Service-Box 170 für Entsorgung und Transport von gefährlichen Abfällen
 

Auffangvermögen 170L.
mit Sicherheitsverschluss und wasserdichter Abdeckung
Sicherheitsverschluss aus Metall für perfekte Abdichtung
und Schutz auch im Freien.
stapelbar für weniger Lager- und Transportfläche.
integrierte Räder und Griff für einfach Handhabung
Ideal für Krankenhäuser, Pflegeheime, Laboratorien
Abfallmanager usw,
Für unspezifizierten Klinikabfall nach UN 3291 - COVID 19 Klinikabfälle
gültig auch für persönlich Schutzausrüstung ( PSA)

Volumen:             170L
l x b h ( in cm):   40x60x88
UN Zulassung: 1H2W/Y100/S/../D/BAM 6576-ROTH
Maximale Zuladung: 100kg

---

Unterscheidung: (Ansteckungsgefährliche) Stoffe und Klinische Abfälle

Bedeutende UN-Nummern in diesem Zusammenhang: 
UN 2900 – Ansteckungsgefährlicher Stoff, nur gefährlich für Tiere
UN 2814 – Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen
UN 3291 – Klinischer Abfall, unspezifiziert
Medizinische oder klinische Abfälle der UN-Nummer 3291 sind der Verpackungsgruppe II zugeordnet (ADR 2019, 2.2.62.1.11.4) 

Bedeutende Abfallschlüssel in diesem Zusammenhang:
AS 18 01 03: Abfälle, an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspräventiver Sicht besondere Anforderungen gestellt werden
AS 18 01 04: Abfälle, an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspräventiver Sicht keine besonderen Anforderungen gestellt werden (zum Beispiel Wund- und Gipsverbände, Wäsche, Einwegkleidung, Windeln) 

Zulässige Stoffe und Abfälle für die Roth-Servicebox 

Alle Stoffe & Abfälle welche der UN-Nummer 3291 zugeordnet werden
Alle Stoffe & Abfälle welche dem Abfallschlüssel (AS) 18 01 04 zugeordnet werden

Kennzeichnung der Behälter

Abfallbezeichnung inklusive Abfallschlüsselnummer nach dem Europäischen Abfallverzeichnis
UN-Nummer, der die Buchstaben „UN“ vorangestellt sind, die offizielle gefahrgutrechtliche Benennung des Abfalls, die Nummer des Gefahrzettels, die Verpackungsgruppe, ggf. eine nähere Beschreibung in Kurzform
Beispiel: UN 3291, klinischer Abfall, unspezifiziert, n. a. g., 6.2, II
Anschrift des Absenders (zum Beispiel des Krankenhauses, der Arztpraxis) inklusive einer Ansprechperson mit Telefonnummer
Des Weiteren benötigen die Behälter den vom Gefahrgutrecht vorgeschriebenen Gefahr-zettel (Biohazard-Symbol)

 

Die Service-Box sollte mit einem Foliensack im Innern versehen werden,
der im Nachgang mit einem Kabelbinder verschlossen werden muss.
Die Abfälle AS 18 01 04 sind unmittelbar am Ort ihres Anfallens in
reißfesten, feuchtigkeitsbeständigen und dichten Behältnissen zu sammeln
und ohne Umfüllen oder Sortieren in sicher verschlossenen Behältnissen,
ggf. in Kombination mit Rücklaufbehältern, zur zentralen Sammelstelle zu befördern (Einsatzzweck Service-Box).
 
Wichtiger Hinweis bezüglich des Corona-Virus/COVID-19

Gemäß aktueller Bekanntmachung des Bundesministeriums für Verkehr
und digitale Infrastruktur werden medizinische Abfälle welche (möglicherweise)
mit COVID-19 belastet sind der UN-Nummer 3291 (klinischer Abfall, unspezifiziert) zugeordnet.
Damit ist die gesetzliche Voraussetzung geschaffen, Abfälle welche mit
dem Corona-Virus/COVID-19 in Verbindung gebracht werden zu transportieren. Quelle: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/K/Corona/covid-19-befoerderung-gefahrgut.html 

Roth


Service-Box 170 für Entsorgung und Transport von gefährlichen Abfällen


für die sichere Entsorgung von Krankenhausabfällen. Sichere und hygienische Lagerung und Entsorgung. **Lieferung versandkostenfrei**


Artikelnummer: 3317



${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

* zzgl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten